Warum?

Bist Du mit einer großen Vision in deine Selbständigkeit gestartet?
Gibt es eine Sache, für die Du von Anfang an gebrannt hast?
Ist diese Vision heute noch lebendig oder liegt sie verschüttet unter der täglichen Routine?

Meine Erfahrung aus der Begleitung von vielen Unternehmern und Selbständigen ist, dass fast jeder ein solches Motiv hat. Dass es einen großen und wichtigen Grund gibt, der sie angetrieben hat. Aber an der Stelle, an denen sich ihr Lebensweg mit meinem kreuzt, ist es meist so, dass dieses Motiv nicht mehr lebendig und präsent ist. Oft ist das Blickfeld sehr stark eingeschränkt. Und statt den Blick auf das große Ganze zu richten, konzentrieren sich viele Unternehmer auf die kleinen, direkt vor ihnen liegenden Herausforderungen.

Menschen handeln im Kern aus zwei Motiven:

  • Aus dem Wunsch, Schmerz zu vermeiden
  • beziehungsweise aus der Motivation, Lust zu gewinnen.

Wir sprechen hier an vielen Stellen von den Schmerzen, die wir als Unternehmer oder Selbständige haben und die wir reduzieren wollen. Zum Beispiel über den Schmerz, langweilige Verwaltungsaufgaben zu erledigen. Den Schmerz, das Gefühl zu haben, nicht schnell genug vorwärts zu kommen. Oder den Schmerz, wenn unsere Mitarbeiter nicht so handeln, wie wir uns das wünschen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, nur noch an den Aufgaben zu arbeiten, die Freude bereiten. Und in dem Zusammenhang konzentrieren wir uns in der Tat sehr stark auf die „Schmerz“-Seite. Wir schauen uns unsere Prozesse und Strukturen an und eliminieren, automatisieren und delegieren alle Aufgaben, die nicht zur Freude beitragen.

Aber all das ist sinnleer, wenn wir nicht wissen, wozu wir das machen. Was ist der Sinn, der dahinter steht? Wo willst Du hin? Warum tust Du, was Du tust?

Indem wir die Optimierung von Prozessen und Strukturen wieder mit diesem unseren Sinn verknüpfen, können wir unser Ziel noch schneller und besser erreichen.

Was war es also, was Dich damals motiviert hat, das vermeintliche Risiko einzugehen, Dich selbständig zu machen?
Was hat Dich zu der Entscheidung kommen lassen, dass das der beste Weg ist?
Was wolltest Du besser machen als alle anderen?

Ich freue mich über Deine Antwort im Kommentarbereich.

In Folge 10 des Podcasts spreche über die Bedeutung des Sinns für unsere Arbeit und gebe dabei Einblicke, was mich antreibt.

P.S.: Wenn Du den Podcast bei iTunes oder bei Spotify abonnierst, wirst Du automatisch über neue Folgen benachrichtigt.